54 Toprak Razgatlioglu

ToprakRazgatlioglu

Name
Team
MOTORRAD
GEBURTSTAG
GEBURTSORT

About

Toprak Razgatlioglu ist erst 24 Jahre alt und wurde von Anfang an als zukünftiger Weltmeister gehandelt, als er das Fahrerlager betrat. Der türkische Fahrer stieg im Alter von fünf Jahren zum ersten Mal auf ein Motorrad und sicherte sich vier türkische Motocross-Meistertitel, bevor er im Alter von 13 Jahren sein erstes 600er-Rennen bestritt. Ab 2011 betrat Razgatlioglu die europäische Szene und startete zunächst im Yamaha R6 Dunlop Cup. Im Jahr 2013 sicherte sich der Youngster einen Platz im Red Bull Rookies Cup, den er neben der türkischen Supermoto-Meisterschaft bestritt. Zwei Saisons lang kämpfte er in diesem hart umkämpften Cup und holte seinen ersten Sieg in Deutschland auf dem Sachsenring.

2015 betrat Toprak die Weltbühne, als er in die Superstock-600-Europameisterschaft einstieg und noch in derselben Saison den Titel gewann. 2016 stieg er natürlich in die Superstock-1000-Europameisterschaft auf und kämpfte in seiner zweiten Saison um den Titel, den er nur um acht Punkte verpasste.

Als er 2018 mit Kawasaki Puccetti Racing in die WorldSBK aufstieg, holte Razgatlioglu zwei Podiumsplätze und wurde Rookie des Jahres, aber der große Durchbruch ließ auf sich warten. Nach einem langsamen Start in das Jahr 2019 stand Razgatlioglu von Runde 5 bis 12 in jeder Runde mindestens einmal auf dem Podium, darunter zwei sensationelle Siege in Magny-Cours vom sechzehnten Startplatz aus. Die türkische Sensation sicherte sich mit Leichtigkeit den ersten Platz und wechselte für 2020 in das offizielle PATA Yamaha WorldSBK Team. Er gewann bei seinem ersten Rennen für das Team auf Phillip Island und holte insgesamt neun Podiumsplätze, aber er würde erst am Ende der Saison in Estoril auf dem obersten Treppchen stehen; ein Rennen, bei dem er seine und die erste WorldSBK-Pole für die Türkei holte.

Die Saison 2021 sollte sich als der schönste Augenblick in Razgatlioglus Karriere erweisen. Er blieb beim Pata Yamaha with Brixx WorldSBK-Team und holte sich nach einem unglaublichen Zweikampf mit Jonathan Rea und Scott Redding die Fahrerwertung, wobei der Titel in der letzten Runde der Saison in Indonesien entschieden wurde. Razgatlioglus Erfolg bedeutete, dass er der erste türkische WorldSBK-Champion wurde und beendete Yamahas Wartezeit auf einen Champion, die seit dem Titelgewinn von Ben Spies im Jahr 2009 andauerte.

Yamaha YZF R1

Statistiken

Rekorde
Kategorie Poles Rennen Podeste Siege Zweiter Dritter Best Race Lap
WorldSBK  4  120  53  18  16  19  13
Saisons
Jahr Kat. Poles Rennen Podeste Siege Zweiter Dritter Best Race Lap Pos.
2021 Superbike  3  37  29  13  9  7  9 1
2020 Superbike  1  22  9  3  3  3  1 4
2019 Superbike  0  37  13  2  3  8  3 5
2018 Superbike  0  24  2  0  1  1  0 9
2017 Superstock 1000  0  8  5  3  0  2  1 2
2016 Superstock 1000  0  6  2  0  1  1  1 5
2015 Superstock 600  2  7  7  5  0  2  2 1
2014 Superstock 600  0  1  1  1  0  0  0 13