64 Federico Caricasulo

FedericoCaricasulo

Name
Team
MOTORRAD
GEBURTSTAG
GEBURTSORT

About

Federico Caricasulo, der sein erstes Jahr in der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft antritt, ist einer, den man 2020 im Auge behalten sollte, nachdem er 2019 die Supersport-Weltmeisterschaft um nur sechs Punkte verpasste.

Der 23-Jährige startete seine Karriere als Neunjähriger in Italien in der Minimoto-Meisterschaft. 2007 wurde er ausgewählt, um mit Honda Italia an der italienischen Meisterschaft CIV teilzunehmen, wo er bis 2014 blieb und italienischer Supersport-Champion wurde.

Caricasulo debütierte im folgenden Jahr im WorldSBK-Fahrerlager, als er in der STK600-Meisterschaft mehrere Podiumsplatzierungen und im selben Jahr einen Sieg errang.

Der Mann aus Ravenna wechselte dann 2016 in die WorldSSP und verbesserte sich weiter rasant. Sein erstes Podium fiel in Rennen 1 auf Phillip Island, mit der Pole Position und dem neunten Platz in der Gesamtwertung rundete er ein positives Debütjahr ab. Caricasulo wechselte 2017 zum offiziellen WorldSSP-Team von GRT Yamaha und holte sich, in zwei Saisons, drei Siege und weitere sieben Podestplätze.

2019 trat wechselte er in das BARDAHL Evan Bros. WorldSSP-Team, das immer noch auf Yamaha-Maschinen antritt. Seine Ergebnisse verbesserten sich augenblicklich: Drei Siege, insgesamt neun Podestplätze und vier Pole-Positions, die es ihm ermöglichten, bis zum letzten Moment der Saison um den Titel zu kämpfen.

Während Caricasulo den Titel knapp verfehlte, gelang ihm aufgrund seiner beeindruckenden Leistungen ein Aufstieg in die WorldSBK und zurück zu GRT Yamaha, das nun in GRT Yamaha WorldSBK Junior Team umbenannt wurde. Die Erwartungen an das Rookie-Jahr des Italieners in der Klasse sind hoch.

 

 

Yamaha YZF R1

Statistiken

Rekorde
Kategorie Poles Rennen Podeste Siege Zweiter Dritter Best Race Lap
WorldSSP  8  48  20  6  8  6  5
Saisons
Jahr Kat. Poles Rennen Podeste Siege Zweiter Dritter Best Race Lap Pos.
2019 Supersport  4  12  9  3  3  3  3 2
2018 Supersport  2  12  6  1  3  2  0 5
2017 Supersport  1  12  4  2  1  1  2 5
2016 Supersport  1  12  1  0  1  0  0 9
2015 Superstock 600  0  6  4  1  1  2  1 3
2014 Superstock 600  1  6  3  0  2  1  2 5