News

Doppelsieg! Rea gewinnt spannendes 2. Rennen in Misano

Sunday, 8 July 2018 12:00 GMT

Der Kawasaki Fahrer feiert seinen vierten Triumph hintereinander und besiegt van der Mark in einem spannenden Rennen

Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) hat seinen zweiten Sieg des Wochenendes auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli gefeiert, nachdem es ein spannendes zweites Rennen in Rimini war. Wenn es am Vortag eine relativ komfortable Geschichte für den amtierenden Weltmeister war, so musste Rea am Sonntag alles geben. Er zeigte mehrere beeindruckende Überholmanöver und konnte Michael van der Mark (Pata Yamaha Official WorldSBK) drei Runden vor Schluss schnappen.

Jeder wollte in den letzten 21 Runden vor der Sommerpause beeindrucken und in den ersten Minuten wurde viel Action geboten. Xavi Fores (Barni Racing Team) legte einen perfekten Start hin und schnappte sich die Führung, aber ein technisches Problem zwei Runden später beendete das Rennen für den Spanier. Währenddessen verbesserte sich Rea auf den fünften Platz, aber in Runde zwei fuhr wieder Chaz Davies (Aruba.it Racing – Ducati) vorbei.

Van der Mark nutzte die freie Strecke vor ihm perfekt und fuhr an der Spitze davon. Währenddessen setzte sich Rea in spektakulären Duellen gegen die Werks-Ducatis durch. Zunächst überholte der amtierende Weltmeister in Kurve 14 Davies. Und nachdem Rea und Marco Melandri (Aruba.it Racing – Ducati) an Tom Sykes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) vorbei waren, begann das Duo ein elektrisierendes Duell, das sich über die Runden 7 und 8 hinzog. Mehrmals wechselten die Plätze.

Schließlich behielt Rea wieder die Oberhand und begann seine Jagd nach dem Führenden, der mehr als eine Sekunde Vorsprung hatte. Fünf Runden vor Rennende holte er van der Mark ein – aber auch Melandri, der die Pace der ZX-10R halten konnte. In den letzten Runden trennte dieses Trio nur eine halbe Sekunde. Aber als die Ducatis etwas strauchelten, machte Rea drei Runden vor Schluss sein Manöver. In Kurve 1 täuschte er ein Manöver an und drückte sich dann in Kurve 2 vorbei. Am Ausgang der Variante del Parco war Rea Erster. Es war sein wahrscheinlich am härtesten erkämpfte Sieg in diesem Jahr.

In den letzten Runden konnte van der Mark nicht kontern, aber es reichte, um seinen zweiten Platz gegen Melandri zu verteidigen. Damit stand das vierte Rennwochenende in Serie zumindest eine Yamaha auf dem Podium. Melandri konnte seinen phänomenalen Sieg vom zweiten Rennen des Vorjahres nicht wiederholen, aber er kehrte als Dritter auf das Podium zurück. Nach zuletzt schwierigen Rennen ist es für den Italiener wieder ein beruhigendes Ergebnis.

Davies kam am Ende als Vierter über die Ziellinie. Er konnte die Pace der Spitze nicht konstant mithalten. Es war ein schwieriges Ende nach einem vielversprechenden Start für den Waliser. Davies geht mit 92 Punkten Rückstand auf Rea in die Sommerpause. Sykes beendete das Rennen als Fünfter.

Alex Lowes (Pata Yamaha Official WorldSBK Team), der am Vortag ein Rennen zum Vergessen hatte, meldete sich mit einem brillanten sechsten Platz zurück, obwohl er aus der vierten Reihe starten musste. Er hielt am Ende noch Lorenzo Savadori (Milwaukee Aprilia) in Schach, der seinerseits seinen Teamkollegen Eugene Laverty (Milwaukee Aprilia) im Griff hatte. Der Nordire kam als Achter ins Ziel.

Nach seinem Sturz am Samstag fuhr Loris Baz (GULF BMW Racing Team) als Neunter über die Linie. Leon Camier (Red Bull Honda World Superbike Team) rundete die Top 10 ab. Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing – Junior Team) war auf Platz elf der beste Fahrer von einem Satellitenteam.

Die SBK® geht in zwei Monaten mit dem zehnten Rennwochenende in Portimao weiter! Bereite dich für Portugal vor und schau dir mit dem WorldSBK VideoPass die ganze Action an, die bisher in diesem Jahr passiert ist.

Beliebteste