News

Cardelus ersetzt Baldolini in WorldSSP

Monday, 20 March 2017 15:12

Der verletzte Italiener Alex Baldolini wird beim Europa-Auftakt fehlen.

Alex Baldolini (Race Department ATK#25) wird den Europa-Auftakt der MOTUL FIM Superbike Weltmeisterschaft verpassen. Der FIM Supersport WM-Pilot war in Thailand gestürzt und brach sich das Fußgelenk.

Der Italiener hatte einen starken Start in die Saison erlebt und war beim Yamaha Finance Australien Lauf auf Platz 13 ins Ziel gekommen. Im neu gestarteten Rennen konnte er kurzzeitig sogar die Führungsarbeit übernehmen.  Vor der zweiten Saisonstation in Thailand zeigte er sich positiv, doch der Sturz im FP2 riss ihn aus dem Wochenende.

Letzte Woche ist der Italiener zurück in Europa operiert worden, doch am Rennen am nächsten Wochenende im MotorLand Aragón wird er nicht teilnehmen können. Dabei wird er vom FIM CEV Repsol Moto2-Piloten Xavi Cardelus ersetzt.

In der spanischen Meisterschaft hat Cardelus schon einige starke Ergebnisse gezeigt. Auf der MV Agusta R3 675 will er derweil in der harten Supersport-WM angreifen.

"Ich freue mich und möchte mich beim ATK Race Department #25 Team bedanken, die mir mein Debüt in der Supersport Weltmeisterschaft ermöglichen", so Cardelus. "Das war eine Überraschung und eine Ehre, dass das Team dabei als Ersatz an mich gedacht hat und mir die Chance auf dieses Top-Level gibt.  Das Ziel wird sein, bei diesem neuen Erlebnis mein Bestes zu geben, denn das ist für mich eine ganz wichtige Chance, aus der ich das Beste machen muss."

Alex Baldolini ist derweil enttäuscht: "Es wirklich schade, dass ich in einen so schlimmen Unfall verwickelt war. Wir hatten in Australien einen guten Start und wir konnten um Spitzenplätze kämpfen. Wir haben in Buriram verschiedene Setups probiert, als ich gestürzt bin, aber ich bin mir sicher, dass ich auch dort vorne hätte mitmischen können. Jetzt muss ich den Anderen ein paar Rennen lang zusehen."

"Die Operation ist gut gelaufen, aber es braucht Geduld und Arbeit, damit ich – sobald mir das mein Körper erlaubt – wieder in den Sattel zurückkehren kann. Ich bin wirklich froh, dass wir Cardelus gefunden haben, damit er mich ersetzt. Er ist jung und schnell und hat Erfahrung auf Moto2-Maschinen und kennt die Strecke sehr gut. Wir werden ihn so gut es geht unterstützen, damit er sich schnell an unsere MV F3 gewöhnt."